Die Organisation einer Staatsanwaltschaft ist vom Gesetz her fest vorgegeben.
Leiterin der hiesigen Behörde ist die "Leitende Oberstaatsanwältin".
Ihr stehen unterstützend ihre ständige Vertreterin und weitere 17 Oberstaatsanwälte/innen als "Abteilungsleiter/innen" zur Seite.

Deren Aufgabengebiete umfassen unter anderem:

  • Disziplinar- und Dienstaufsichtssachen
  • Durchführung von Untersuchungsverfahren bei Dienstunfällen
  • Ausbildung von jungen Staatsanwälten/innen
  • Organisation und Beteiligung von verkehrsrechtlichen Besprechungen zwischen Staatsanwaltschaft, Polizei und Gerichten
  • Einteilung des Sitzungs-, Bereitschafts- und Eildienstes.

Sie bearbeiten außerdem Rechtssachen aus den folgenden Bereichen:

  • Verfahren gegen Justizbedienstete und Angehörige anderer Gerichtszweige, Rechtsanwälte, Rechtsbeistände und Notare, ehrenamtliche Richter und Schiedspersonen sowie Polizeibeamte, Beamte der Bundespolizei und des Zolls mit polizeilichen Aufgaben soweit es sich um Verfahren handelt, die mit der Ausübung des Berufs im Zusammenhang stehen
  • Verfahren gegen Angehörige von Heilberufen wegen Behandlungsfehlern
  • Verfahren wegen Verstöße gegen Umweltschutzvorschriften
  • Ausländische Rechtshilfesachen.



Die täglich anfallenden Arbeiten werden verschiedenen Abteilungen der Geschäftsstelle zugeordnet. Allgemeine Strafsachen werden in Erwachsenen- und Jugendabteilungen bearbeitet. Weniger gravierende Ermittlungsverfahren bzw. solche bis zu einer Schadenshöhe von 2000 € werden amtsanwaltlichen Abteilungen übertragen. Daneben gibt es Sonderabteilungen, die zuständig sind für Rauschgift-, Kapital-, Lebensmittel- und politische Straftaten, für Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung und Banden- und Schwerkriminalität. In jeder Abteilung wird auch die Vollstreckung der rechtskräftigen Strafen betrieben.

Die zurzeit an der Behörde tätigen

62   Staatsanwältinnen bzw. Staatsanwälte (davon 10 Oberstaatsanwältinnen bzw. Oberstaatsanwälte)
18   Amtsanwältinnen bzw. Amtsanwälte
1    Geschäftsleiter
18   Rechtspflegerinnen bzw. Rechtspfleger
100 Beamtinnen bzw. Beamte und Beschäftigte des mittleren Justizdienstes
19   Wachtmeister und Justizhelfer

bearbeiten diese Ermittlungs-, Straf- und Vollstreckungsverfahren.

Außerdem sind bei der Staatsanwaltschaft Bochum noch die Schwerpunktabteilungen  für überörtliche Wirtschaftsstrafsachen und Korruptionsverfahren, sowie Organisierte Kriminalität und Vermögensabschöpfung angegliedert. Auch diese Abteilungen werden von der "Leitenden Oberstaatsanwältin" geleitet. Sie wird unterstützt durch eine Hauptabteilungsleiterin, die gleichzeitig die ständige Vertreterin des Behördenleiters ist.

Diese Arbeit wird von weiteren:

26 Staatsanwältinnen bzw. Staatsanwälten (davon 8 Oberstaatsanwältinnen bzw. Oberstaatsanwälten)
4  Wirtschaftsreferenten
1  Wirtschaftsinformatiker
6  Buchhaltern
7  Beamtinnen bzw. Beamten und Beschäftigten des mittleren Justizdienstes

bewältigt.

Vorgesetzte Dienstbehörde der Staatsanwaltschaft Bochum ist die Generalstaatsanwaltschaft Hamm, Heßlerstraße 53, 59065 Hamm. Oberster Dienstherr ist der Minister der Justiz in Düsseldorf.